Datenschutzerklärung

Stand: 11.02.2022

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Inhaltsübersicht

  1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte
  2. Mögliche Rechtsgrundlagen für Verarbeitungen über unsere Website
  3. Betroffenenrechte
  4. Empfänger von Daten
  5. Konkrete Verarbeitungen auf unserer Website
  6. Webanalyse-Tools, sonstige Tools von Drittanbietern sowie Werbung und Social Media
  7. Spezielle weitere Verarbeitungen

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Verantwortlicher im Sinne der datenschutzrechtlichen Vorschriften für sämtliche über unsere Website erfolgende Datenverarbeitungsprozesse ist:

Deutsche Bildung AG
Weißfrauenstraße 12-16
60311 Frankfurt am Main.

Telefon: +49 (0)69 – 920 39 45 – 0
E-Mail: hallo@deutsche-bildung.de

Den gesetzlichen Vorgaben entsprechend haben wir eine Datenschutzbeauftragte bestellt. Diese erreichen Sie unter datenschutz@deutsche-bildung.de.

2. Mögliche Rechtsgrundlagen für Verarbeitungen über unsere Website

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, wir als Verantwortlicher unterliegen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen von Ihnen oder von einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten als Betroffener das erstgenannte Interesse nicht, so dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sofern wir auf Ihr Endgerät und dort gespeicherte Informationen zugreifen oder selbst durch unsere Verarbeitungen Informationen auf Ihrem Endgerät speichern (z.B. indem wir Cookies einsetzen), ist vorrangige Rechtsgrundlage § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG, sofern wir für diesen Zugriff Ihre Einwilligung einholen müssen, oder § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG, sofern der Zugriff technisch unbedingt erforderliche Verarbeitungen betrifft.

Die für die jeweilige Verarbeitung konkret einschlägige Rechtsgrundlage können Sie der entsprechenden Stelle in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

3. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person i.S.d. DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bzgl. Ihrer Person bei uns gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung über unsere Website. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie können ebenfalls verlangen, dass wir diese an einen Dritten übersenden.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e oder lit. f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Widerruflichkeit datenschutzrechtlicher Einwilligungserklärungen

Darüber hinaus können Sie jederzeit Ihre erteilten Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber unter den oben angegebenen Kontaktdaten widerrufen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Artikel 78 DS-GVO.

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen, die Ausübung weiterer Betroffenenrechte oder Widersprüche zur Datenverarbeitung können Sie zu Händen unseres Datenschutzbeauftragten an die oben genannte Adresse richten.

 4. Empfänger von Daten

4.1 Auftragsverarbeitungen

Teilweise werden wir bei unseren Datenverarbeitungen durch Dienstleister und Technologiepartner unterstützt, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Diese Dienstleister haben wir durch einen Auftragsverarbeitungsvertrag dergestalt an uns gebunden, dass diese nur für unsere Geschäftszwecke und aufgrund unserer Weisung die Daten verarbeiten dürfen. Zu den Dienstleistern gehören in erster Linie technische Dienstleister (einschließlich verbundener Unternehmen) für Wartung, Hosting und Support unserer IT-Infrastruktur einschließlich dieser Website sowie Dienstleister für Mailings und sonstige Marketingaktivitäten.

4.2 Tracking- und weitere Technologie-Dienstleister

Tracking und weitere auf Identifikatoren (wie z.B. Cookies) basierende und auf unserer Website eingesetzte technische Verfahren werden durch Drittanbieter in deren eigener datenschutzrechtlicher Verantwortlichkeit erbracht und in diesem Zusammenhang auch Daten an diese Drittanbieter weitergeben. Informationen zu den eingesetzten Cookie-Verfahren und den entsprechenden Drittanbietern, die die technischen Tools anbieten, können Sie dem jeweiligen Abschnitt weiter unten in dieser Datenschutzerklärung entnehmen, in dem der jeweils eingesetzte Dienst ausführlich beschrieben ist. Informationen hierzu können Sie auch unserer Cookie-Management-Plattform entnehmen:

Cookie-Einstellungen

4.3 Hinweis zur Datenübermittlung in die USA und sonstige Staaten außerhalb EU / EWR ohne angemessenen Datenschutzniveau

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sonstigen datenschutzrechtlich nicht sicheren Staaten außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogene Daten in diese Drittstaaten übertragen und dort verarbeitet werden. Wir weisen darauf hin, dass in diesen Ländern kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als betroffene Person hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

5. Konkrete Verarbeitungen auf unserer Website

5.1 Cookies und Cookie-Management

Auf unserer Website verwenden wir sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs auf unserer Website automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) unbedingt erforderlich sind, werden auf Grundlage von § 25 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben als Websitebetreiber ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Sie können bei jedem Besuch auf unserer Website der Verwendung von Cookies, die technisch für die Funktion unserer Webseiten nicht erforderlich sind (in der Regel sämtliche Drittanbieter-Cookies), über die eingeblendete Cookie-Management-Plattform aktiv zustimmen. Bevor Sie nicht Ihre Einwilligung erteilt haben, werden solche Cookies, die für die Funktion unserer Webseiten nicht erforderlich sind, nicht gesetzt. Die erteilte Einwilligung in die Verwendung von Cookies und darüber erfolgende Verarbeitungen können Sie jederzeit über die Cookie-Management-Plattform widerrufen. Rechtsgrundlage für diese einwilligungsbasierten Cookie-basierten Verarbeitungen ist § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO.

Die konkret eingesetzten Anwendungen, die auf Basis von Cookies funktionieren, werden in unserer Cookie-Management-Plattform ausführlich beschrieben. Eine Auflistung der auf unseren Webseiten eingesetzten Cookies finden Sie unter den relevanten Cookie-Kategorien, indem Sie auf „Cookie-Informationen anzeigen“ klicken.

Sie können den Einsatz von Cookies und Ihre getroffenen Cookie-Einstellungen selbst über folgenden Button steuern:

Cookie-Einstellungen ändern

5.2 Server-Log-Dateien

Wir verarbeiten automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Darüber hinaus wird die Datenverarbeitung auf die Erfüllung gesetzlicher Datensicherheitsanforderungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO i.V.m. Art. 32 DS-GVO gestützt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Bei Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt eine Löschung nach spätestens sieben Tagen. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5.3 Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

5.4 Registrierung und Online-Bewerbungsprozess Studienförderung

Auf unserer Website können Sie sich über die zur Verfügung gestellte Funktion um eine Studienförderung online bewerben. Dies setzt voraus, dass Sie sich auf unserer Website registrieren, damit wir für Sie einen persönlichen Kunden-Account einrichten können. Die erforderlichen Daten werden dabei über mehrere Abfrageformulare eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Online-Bewerbungsprozesses verarbeitet:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Geburtsdatum,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Informationen rund um das beabsichtigte Studium (u.a. Beginn, voraussichtliches Ende, Art des Abschlusses, Art deines Schulabschlusses)

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

– Datum und Uhrzeit der Registrierung
– IP-Adresse

Die Registrierung und Durchführung des Online-Bewerbungsprozesses dient der Anbahnung eines mit Ihnen ggf. zu schließenden Fördervertrages; daher ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Außerdem ist die Registrierung für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen über den persönlichen Kunden-Account erforderlich.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, Ihre personenbezogenen Daten zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit. Zudem müssen Fristen für die Speicherung von Daten für steuerliche Zwecke beachtet werden. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für die jeweils geschlossenen Verträge und Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.

5.5 Verarbeitung von Kunden- und Vertragsdaten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses (z.B. für die Abwicklung eines mit Ihnen geschlossenen Fördervertrages) erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die verarbeiteten Daten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

5.6 Kampagnen-Tracking via elbwalker

Ausgehend von unseren Social Media Seiten führen wir ein sogenanntes Kampagnen-Tracking auf unserer Website durch, wenn Sie den Online-Bewerbungsprozess auf unserer Website starten und sich auf unserer Website registrieren. Das Kampagnen-Tracking wird technisch durch einem unserer Technologiepartner, der elbwalker GmbH, Bernstorffstraße 118, 22767 Hamburg („elbwalker“), unterstützt.

Das Kampagnen-Tracking läuft wie folgt ab:

  • Sie klicken auf einer unserer Social Media Seiten (z.B. Facebook) eine von uns geschaltete Social Ads Werbeanzeige an.
  • Nach Klick auf die Anzeige werden Sie auf unsere Website geleitet. Der URL dieser Website wird eine kampagnenspezifische Information angehängt, z.B. https://www.deutsche-bildung.de/?utm_campaign=1234. Der fettgedruckte Zusatz dieser URL („Kampagnen-ID“) identifiziert zunächst nur unsere Social Ads Kampagne eindeutig, über die Sie auf unsere Website geleitet worden sind.
  • Sobald Sie auf unserer Website den Bewerbungsprozess für eine Studienförderung aufrufen (über „Starte jetzt“ bzw. https://app.deutsche-bildung.de/registration), wird technisch ein Eintrag mit der Kampagnen-ID, der Ihrem Internetanschluss zum Zeitpunkt des Starts des Online-Bewerbungsprozess zugeordneten IP-Adresse und Daten Ihres User Agents (rein technische Informationen zu Ihrem Betriebssystem und genutztem Browser) erzeugt und an die Systeme unseres Auftragsverarbeiters elbwalker übermittelt. Auch anderen Nutzern, die über die geklickte Social Ads Anzeige auf unsere Website geleitet werden und den Online-Bewerbungsprozess starten, erhalten die identische Kampagnen-ID zugeordnet, zuzüglich deren individueller IP-Adresse und Daten des User Agents.
  • Die IP-Adresse wird unmittelbar, bevor überhaupt Tracking-Daten im Backend auf unseren Systemen verarbeitet werden, über ein von elbwalker durchgeführtes Hashing-Verfahren anonymisiert. elbwalker generiert aus Ihrer IP-Adresse und Ihrem User Agent einen zufälligen Hashwert, der Ihrer Person nicht mehr zugeordnet werden kann; die zunächst personenbezogenen Daten werden also über das elbwalker-Hashing-Verfahren anonymisiert. Dieses Verfahren hat elbwalker unter https://docs.elbwalker.com/questions-and-answers/how-we-measure-sessions-visits-without-cookies technisch dokumentiert.
  • Erst nachdem der Hash generiert wurde, wird das Tracking via elbwalker gestartet und die Aktivitäten des Hash werden ohne Personenbezug getrackt. Der gebildete Hash hat eine Speicherdauer von 24 Stunden und wird nach Ablauf dieser Zeit automatisch gelöscht. Nutzungsaktivitäten, insbesondere in welcher Weise Sie unseren Online-Bewerbungsprozess durchlaufen oder auch an einer bestimmten Stelle abbrechen, werden von uns im Rahmen anonymer Statistiken, in denen ein Personenbezug nicht möglich ist, dargestellt.

Das Kampagnen-Tracking erfolgt in unserem vorrangigen berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten und zielgruppenorientierten Darstellung unserer Website sowie der Optimierung unseres Online-Bewerbungsprozesses für eine Studienförderung, einschließlich des damit verbundenen Registrierungsprozesses. Rechtsgrundlage für die Erzeugung des zuvor beschriebenen Hash und der Anonymisierung durch elbwalker ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Ein personenbezogenes oder Identifikatoren- bzw. Cookie-basiertes Tracking findet nicht statt und ist über das Hashing-Verfahren technisch ausgeschlossen. Für unsere statistischen Auswertungen ist lediglich die Kampagnen-ID relevant, die nicht personenbezogen ist, da sie regelmäßig einer Vielzahl von Nutzern zugeordnet wird, die über dieselbe Social Ads Kampagne auf unsere Website geleitet werden.

elbwalker haben wir als Auftragsverarbeiter durch eine entsprechende Datenschutzvereinbarung gemäß Art. 28 DS-GVO vertraglich auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben bei einer Auftragsverarbeitung gebunden.

5.7 Newsletter

5.7.1 Newsletter-Anmeldung, Newsletter-Daten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG), die wir an entsprechender Stelle von Ihnen einholen.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb zu unserer Absicherung. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen”-Link im Newsletter.

Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

5.7.2 Newsletter-Tracking

Die Newsletter enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden. Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten, werden von uns gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a. DSGVO.

Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Betroffene Personen sind jederzeit berechtigt, die diesbezügliche gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters wird als automatischer Widerruf auch des Newsletter-Tracking gedeutet.

5.7.3 Technologiepartner Maileon

Für Newsletterversand und Newsletter-Tracking setzen wir Maileon ein. Maileon ist ein technischer Dienst des Anbieters XQueue GmbH, Christian-Pleß-Str. 11-13, 63069 Offenbach am Main, Deutschland („XQueue“). Die in diesem Abschnitt beschriebenen Daten werden von XQueue in unserem Auftrag verarbeitet und zu diesem Zweck auf den Servern von XQueue in Deutschland gespeichert. XQueue nutzt Ihre Daten ausschließlich zum Versand und zur Auswertung der Newsletter-E-Mails. Wir haben XQueue über eine Datenschutzvereinbarung gemäß Art. 28 DS-GVO vertraglich auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen verpflichtet.

5.8 Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 DS-GVO findet nicht statt.

6. Webanalyse-Tools, sonstige Tools von Drittanbietern sowie Werbung und Social Media

6.1 Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden von Google ggf. in einem Profil zusammengefasst, das dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Endgerät zugeordnet ist.

Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z.B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie über unsere Cookie-Management-Plattform erteilen können. Rechtsgrundlage für das Setzen von Google Analytics Cookies auf Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG, für Folgeverarbeitungen, z.B. die Auswertung via Cookies gesammelter Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website auf unseren Systemen bzw. denen von Google, Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Die Datenübertragung in die USA wird zusätzlich durch Standardvertragsklauseln der EU-Kommission abgesichert. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Website nutzt die Funktion „demografische Merkmale“ von Google Analytics, um den Websitebesuchern passende Werbeanzeigen innerhalb des Google-Werbenetzwerks anzeigen zu können. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt „Widerspruch gegen Datenerfassung“ dargestellt generell untersagen.

Google Analytics E-Commerce-Tracking

Diese Website nutzt die Funktion „E-Commerce-Tracking“ von Google Analytics. Mit Hilfe von E-Commerce-Tracking kann der Websitebetreiber das Kaufverhalten der Websitebesucher zur Verbesserung seiner Online-Marketing-Kampagnen analysieren. Hierbei werden Informationen, wie zum Beispiel die getätigten Bestellungen, durchschnittliche Bestellwerte, Versandkosten und die Zeit von der Ansicht bis zum Kauf eines Produktes erfasst. Diese Daten können von Google unter einer Transaktions-ID zusammengefasst werden, die dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Gerät zugeordnet ist.

Speicherdauer

Bei Google gespeicherte Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, werden nach 14 Monaten anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu ersehen Sie unter folgendem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de.

6.2 etracker

Unsere Website nutzt den Analysedienst etracker. Anbieter ist die etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland. Aus den Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Dazu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Internet-Browsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen es, Ihren Browser wieder zu erkennen. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht genutzt, Besucher unserer Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

etracker-Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Die Speicherung von etracker-Cookies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG, die Sie über unsere Cookie Management Plattform erteilen können. Rechtsgrundlage für Folgeverarbeitungen, z.B. die Auswertung via Cookies gesammelter Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website auf unseren Systemen bzw. denen von etracker ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Der Datenerhebung und -speicherung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über unsere Cookie Management Plattform widerrufen. Um eine Datenerhebung und -speicherung Ihrer Besucherdaten für die Zukunft zu verhindern, können Sie zusätzlich unter nachfolgendem Link ein Opt-Out-Cookie von etracker beziehen, dieser bewirkt, dass zukünftig keine Besucherdaten Ihres Browsers bei etracker erhoben und gespeichert werden: https://www.etracker.de/privacy?et=V23Jbb.

Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie mit dem Namen “cntcookie” von etracker gesetzt. Bitte löschen Sie diesen Cookie nicht, solange Sie dauerhaft Verarbeitungen über etracker verhindern möchten. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von etracker: https://www.etracker.com/de/datenschutz.html.

6.3 Tracking über virtuelle Kurz-Links

Um den Erfolg gewisser Marketing-Maßnahmen festzustellen, erstellen wir virtuelle Kurz-Links zum Tracking dieser Maßnahmen. Über diese Links gelangen Sie möglicherweise von externen Websites oder Plattformen zu Angeboten unserer Website. Das Tracking funktioniert über einen Cookie (“dbtr”) und geschieht nur mit Ihrer Einwilligung: Ein Einwilligungs-Banner erscheint, das Sie bestätigen oder ablehnen können. Ihre Einwilligung ist jederzeit widerrufbar, schreiben Sie dazu eine E-Mail an datenschutz@deutsche-bildung.de. Die Auswertung der Daten findet anonymisiert statt, eine Zuordnung von personenbezogenen Daten findet nicht statt.

6.4 Facebook Pixel, Facebook Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird das sog. „Facebook Pixel” des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland angeboten wird („Facebook”), eingesetzt.

Mit Hilfe des Facebook Pixels ist es Facebook einerseits möglich, Sie als Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook Ads”) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook Ads nur solchen Facebook-NutzerInnen anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook Ads dem potentiellen Interesse der NutzerInnen entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook Pixels können wir weiter die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, indem wir sehen, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook, online abrufbar unter https://www.facebook.com/privacy/explanation/. Spezielle Informationen und Details zum Facebook Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook. Die Anzeige von Facebook Ads können Sie auch in den Privatsphäre-Einstellungen Ihres Facebook-Accounts konfigurieren oder die Hinweise von Facebook zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen, online nach Login in Ihrem Facebook-Account abrufbar unter https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Der Einsatz des Facebook Pixel sowie die Speicherung von „Conversion-Cookies” erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung, die Sie über unsere Cookie Management Plattform erteilen und auch widerrufen können. Rechtsgrundlage für den Zugriff auf Informationen durch das Pixel, die auf Ihrem Endgerät gespeichert sind, und für das Setzen von Cookies auf Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG. Rechtsgrundlage für Folgeverarbeitungen, z.B. die Auswertung via Cookies ermittelter Conversions auf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Cookie-Einstellungen ändern

6.5 Google Ads und Google Conversion-Tracking

Diese Website verwendet Google Ads. Ads ist ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Im Rahmen von Google Ads nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Google Ads-Kunde erhält einen anderen Cookie. Cookies können nicht über die Websites von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Ads-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Speicherung von „Conversion-Cookies” und die Nutzung dieses Tracking-Tools erfolgen auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie über unsere Cookie Management Plattform erteilen und auch widerrufen können. Rechtsgrundlage für das Setzen von Cookies auf Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG. Rechtsgrundlage für Folgeverarbeitungen, z.B. die Auswertung via Cookies ermittelter Conversions auf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Der Teilnahme am Conversion-Tracking können Sie auch dadurch verhinden, indem Sie den Cookie des Google Conversion-Tracking über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Mehr Informationen zu Google Ads und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Cookie-Einstellungen ändern

6.6 Bing Ads Conversion Tracking

Diese Website nutzt das Conversion-Tracking von Microsoft, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“).

Im Zuge dessen wird von Microsoft Bing Ads ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt, wenn Sie über eine Werbeanzeige von Microsoft Bing auf unsere Website gelangt sind. Microsoft Bing und wir können auf diese Weise erkennen, dass jemand auf eine Werbeanzeige geklickt hat, dadurch zu unserer Website weitergeleitet wurde und eine vorher bestimmte Zielseite (Conversion Seite) aufgerufen hat. Wir erfahren dabei nur die Gesamtzahl der Besucher, die auf eine Bing Werbeanzeige geklickt haben und dann zur Conversion Seite weitergeleitet wurden. Dabei werden keine persönlichen Informationen zur Identität des Besuchers mitgeteilt.

Die Speicherung von „Conversion-Cookies” und die Nutzung dieses Tracking-Tools erfolgen auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie über unsere Cookie Management Plattform erteilen und auch widerrufen können. Rechtsgrundlage für das Setzen von Cookies auf Ihrem Endgerät ist § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG. Rechtsgrundlage für Folgeverarbeitungen, z.B. die Auswertung via Cookies ermittelter Conversions auf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Der Teilnahme am Conversion-Tracking können Sie auch dadurch verhindern, indem Sie den Cookie des Google Conversion-Tracking über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu den eingesetzten Cookies bei Microsoft Bing finden Sie auf der Website von Microsoft: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

 6.7 YouTube-Videos

Auf unseren Webseiten haben wir Videos eingebunden, die über unseren YouTube-Channel gehostet werden. YouTube ist ein Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („YouTube”).

Videos sind so eingebunden, dass Sie nicht von vornherein bei Seitenaufruf geladen und aktiv zum Abspielen sind, sondern lediglich ein Platzhalterbild für das Video sichtbar ist. Hier können Sie zunächst dem Laden des Videos für das Abspielen zustimmen, wobei auf diesen Passus der Datenschutzerklärung verwiesen wird. Außerdem nutzen wir für die Einbindung unserer Videos den sogenannten erweiterten Datenschutzmodus von YouTube. Das heißt, Videos sind so eingebunden, ohne dass Cookies zur Erfassung des persönlichen Nutzungsverhaltens gesetzt werden. Das Nutzungsverhalten wird also nicht beobachtet, um die Videoübergabe zu personalisieren. Es werden aber technisch notwendige Cookies gesetzt, ohne die das Abspielen der Videos auf unseren Webseiten nicht möglich wäre. Über diese Cookies werden keine personenbezogenen Daten erfasst, sondern nach Anbieterinformationen lediglich technische Daten verarbeitet, die für die Bereitstellung der Videos notwendig sind. Die Verarbeitung dieser Nutzerinformationen setzt nach Anbieterangaben erst bei Wiedergabe des YouTube-Videos ein. Sofern Sie auf Ihrem Google-Konto eingeloggt sind, werden diese Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet, wenn Sie ein YouTube-Video anklicken. Wenn Sie eine solche Zuordnung nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Abspielen eines YouTube-Videos aus Ihrem Google-Konto ausloggen. Ihnen diesbezüglich zustehende Widerspruchsrechte müssen Sie gegenüber YouTube bzw. Google geltend machen. Wenn Sie YouTube nutzen, ist es nicht ausgeschlossen, dass personenbezogene Daten auch an die Server der Google LLC in den USA übermittelt werden.

Unabhängig vom Abspielen eines Videos stellt YouTube automatisch eine Verbindung zum Google-Netzwerk her, wenn Sie eine unserer Webseiten aufrufen, auf denen ein YouTube-Video eingebunden ist. Dies kann ohne unseren Einfluss weitere Datenverarbeitungsprozesse auslösen. Sofern Sie auf unseren Seiten eingebundene YouTube-Videos abspielen, können ggf. weitere Daten an Google übermittelt und dort verarbeitet werden, worauf wir keinen Einfluss haben.

Weitere Informationen zu YouTube können Sie den Nutzungsbedingungen von YouTube unter https://www.youtube.com/static?template=terms sowie der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy entnehmen.

Sämtliche zuvor beschriebenen Verarbeitungen, u.a. das Auslesen von Informationen, die auf dem verwendeten Endgerät über Cookies gespeichert werden, erfolgen auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG, Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie uns über unsere Cookie-Management-Plattform erteilen und hierüber jederzeit widerrufen, indem Sie auf folgenden Button klicken:

Cookie-Einstellungen ändern

7. Spezielle weitere Verarbeitungen

7.1 Online-Meetings über Videokonferenz-Tool Zoom

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Online-Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd., Suite 600, San Jose, Kalifornien (95113), USA,

Verantwortlicher

Verantwortliche für die Durchführung von Online-Meetings ist die im obigen Abschnitt Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte genannte Gesellschaft.

Hinweis: Wenn Sie die Webseite von Zoom aufrufen, ist der Anbieter von Zoom für die Datenverarbeitung verantwortlich. Das Aufrufen der Internetseite ist nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von Zoom herunterzuladen. Wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der Zoom-App eingeben, besteht ebenfalls eine Nutzungsmöglichkeit.

Die Basisfunktionen sind auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Webseite von Zoom finden.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten

Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei unter anderem davon ab, welche Datenangaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

über den Benutzer:

  • Anrede, Vorname, Nachname, Firmenname
  • eine gültige E-Mail-Adresse
  • Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird)
  • Telefon (optional)
  • Profilbild (optional)
  • Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten:

  • Thema
  • Beschreibung (optional)
  • Teilnehmer-IP-Adressen
  • Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Aufzeichnungen (optional):
  • MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen
  • M4A-Datei aller Audioaufnahmen
  • Textdatei des Online-Meeting-Chats

Bei Einwahl mit dem Telefon:

  • Angaben zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer
  • Ländername
  • Start- und Endzeit
  • werden weitere Verbindungsdaten wie z.B. IP-Adresse des Gerätes gespeichert
  • Text-, Audio- und Videodaten:
  • bei Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen: Texteingabe, um diese anzuzeigen oder ggf. zu protokollieren
  • Daten von Mikrofon und Videokamera des Endgerätes während der Dauer des Meetings (diese können Sie jederzeit selbst über die Zoom-Einstellungen abschalten bzw. stummstellen)

Zur Teilnahme an einem Online-Meeting bzw. um einem Meeting-Raum beizutreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Informationen zu Art und Umfang weiterer Datenverarbeitungen durch den Anbieter von Zoom selbst können sie dessen Datenschutzerklärung entnehmen. Diese finden sie unter: https://zoom.us/de-de/privacy.html

Rechtsgrundlage der Datenerhebung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des Verantwortlichen verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Zoom sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen oder zur Anbahnung einer Vertragsbeziehung durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Empfänger/Weitergabe von Daten an Dritte

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, Sie haben einer Weitergabe ausdrücklich zugestimmt.

Weitere Empfänger: Soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Zoom vorgesehen ist, erhält der Anbieter notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Zoom ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

7.2 Online-Meetings über Videokonferenz-Tool Teams

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen das Online-Tool „Teams“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Teams“ ist als Baustein von Microsoft Office ein Service der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“).

Verantwortlicher

Verantwortliche für die Durchführung von Online-Meetings ist die im obigen Abschnitt Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte genannte Gesellschaft.

Hinweis: Wenn Sie die Webseite von Teams aufrufen, ist der Anbieter von Teams für die Datenverarbeitung verantwortlich. Das Aufrufen der Internetseite ist nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von Teams herunterzuladen. Wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der Teams-App eingeben, besteht ebenfalls eine Nutzungsmöglichkeit.

Die Basisfunktionen sind auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Webseite von Teams finden.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten

Bei der Nutzung von Teams werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei unter anderem davon ab, welche Datenangaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

Als cloudbasierter Dienst verarbeitet Teams im Rahmen der Bereitstellung des Diensts unterschiedliche Arten personenbezogener Daten. Zu den personenbezogenen Daten gehören:

  • Inhalte: Ihre Besprechungen, Chats, Voicemails, freigegebene Dateien, Aufzeichnungen und Transkriptionen.
  • Profildaten: Daten, die in Ihrem Unternehmen über Sie freigegeben sind. Beispiele hierfür sind Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Profilbild und Ihre Telefonnummer.
  • Anrufverlauf: Ein detaillierter Verlauf der Telefongespräche, die Sie vornehmen, ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen Anrufaufzeichnungen zu einem späteren Zeitpunkt zu durchsuchen.
  • Daten zur Anrufqualität: Ihren Systemadministratoren stehen Details zu Besprechungen und Anrufdaten zur Verfügung. Damit können Ihre Administratoren Probleme im Zusammenhang mit schlechter Anrufqualität und der Nutzung des Dienstes diagnostizieren.
  • Support-/Feedbackdaten: Informationen im Zusammenhang mit Problembehandlungstickets oder an Microsoft gesendetem Feedback.
  • Diagnose- und Dienstdaten: Diagnosedaten im Zusammenhang mit der Dienstnutzung. Diese personenbezogenen Daten ermöglichen es Microsoft, den Dienst bereitzustellen (Problembehandlung, Sicherung und Aktualisierung des Produkts sowie Überwachung der Leistung) sowie einige interne Geschäftsvorgänge auszuführen, z. B.
    • Entwickeln von Metriken
    • Ermitteln der Dienstnutzung
    • Durchführen der Produkt- und Kapazitätsplanung

In dem Umfang, in dem Teams personenbezogene Daten in Verbindung mit den legitimen Geschäftsvorgängen von Microsoft verarbeitet, ist Microsoft unabhängiger Datenverantwortlicher für diese Nutzung und als solcher verantwortlich für die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Verpflichtungen eines Datenverantwortlichen.

Zur Teilnahme an einem Online-Meeting bzw. um einem Meeting-Raum beizutreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Informationen zu Art und Umfang weiterer Datenverarbeitungen durch Microsoft selbst können sie deren Datenschutzerklärung entnehmen. Diese finden sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

Rechtsgrundlage der Datenerhebung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des Verantwortlichen verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von Teams personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Teams sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen oder zur Anbahnung einer Vertragsbeziehung durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Empfänger/Weitergabe von Daten an Dritte

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, Sie haben einer Weitergabe ausdrücklich zugestimmt.

Weitere Empfänger: Soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft vorgesehen ist, erhält der Anbieter notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Teams ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit Microsoft einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

7.3 Webinare via WebinarJam

Wir nutzen WebinarJam, ein Dienst des Anbieters Genesis Digital LLC, 7660 Fay Ave #H184, La Jolla, CA 9203, USA, für die Organisation und das Veranstalten von Webinaren.

Webinare sind aufgezeichnete Videos und dienen dazu, Ihnen Informationen zu geben und auf unsere Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des Academy-Programms hinzuweisen. Als Kunde melden Sie sich über die Plattform von WebinarJam an und geben dabei Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an. Außerdem wird die Information gespeichert, wann Sie sich registriert haben. Wenn Sie sich zu einem unserer Webinare anmelden, erhält WebinarJam Kenntnis über Ihre E-Mail-Adresse und Sie erhalten einen Einladungslink. Nach dem Klick auf den Einladungslink wird eine Verbindung zu den Servern von WebinarJam hergestellt. Dabei wird den Servern mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben (Referrer). Zudem wird dem WebinarJam-Server Ihre IP-Adresse übermittelt. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht bei WebinarJam eingeloggt sind oder keinen Account bei WebinarJam besitzen. Außerdem erhalten wir im Nachgang eines Webinars unter anderem die Information, ob und wie lange Sie tatsächlich anwesend waren und wann Sie sich eingeloggt haben.

Durch ein Reporting von WebinarJam können wir sehen, wann Sie sich angemeldet haben, und können auch nachvollziehen, ob und wie lange Sie an einem bestimmten Webinar teilgenommen haben. Webinare werden aufgezeichnet, um sie auch zu einem späteren Zeitpunkt für Sie abrufbar zu halten. Dabei werden weder Bild- noch Tonaufnahmen der Teilnehmer des jeweiligen Webinars angefertigt; auch eine Aufzeichnung des Chats erfolgt nicht. Über WebinarJam werden auch Reminder-E-Mails an die E-Mail-Adressen von Teilnehmern verschickt.

Nähere Informationen zum Datenschutz von WebinarJam erhalten Sie unter https://www.genesisdigital.co/_legal/privacypolicy.php und https://home.webinarjam.com/gdprpolicy.

 7.4 Bonitätsprüfung

Im Rahmen der Bonitätsprüfung übermitteln wir Ihre Daten (Vor- und Nachname, Anrede, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer).

Wir übermitteltn im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an Auskunfteien. Rechtsgrundlage dieser Übermittlungen ist die Erforderlichkeit für die Erfüllung der vertraglichen Zahlungspflicht.

Die Auskunfteien verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. An folgende Auskunfteien können Ihre Daten übermittelt werden:

Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11,
D-41460 Neuss, Tel.: +49 (0)2131-109-501, Fax: -557
Nähere Informationen zur Tätigkeit der Creditreform Boniversum GmbH können dem Informationsblatt nach Art. 14 DSGVO entnommen oder online unter
https://www.boniversum.de/EU-DSGVO/ eingesehen werden.

SCHUFA Holding AG,
Kormoranweg 5, D-65201 Wiesbaden
(Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten Daten erhalten Sie bei der SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover)
Nähere Informationen zur Tätigkeit der SCHUFA können dem SCHUFA-Informationsblatt nach Art. 14 DS-GVO entnommen oder online unter
https://www.schufa.de/datenschutz eingesehen werden.